Hallo meine Lieben!

Heute möchte ich euch einige Methoden zum Thema Entrümpeln vorstellen.

Bei allen gilt: Als erstes wird ausgemistet, dann gesäubert und aufgeräumt. Zuletzt wird eine dauerhafte Ordnung geschaffen. Diese kannst du halten, indem du die Dinge nach Gebrauch direkt wieder an ihren Platz bringst.

Mögliche Methoden:

4 Kisten Methode

Bei dieser Methode nimmst du dir 4 Kisten und beschriftest sie mit: behalten, verschenken/ verkaufen, entsorgen, unschlüssig. Dann gehst du Raum für Raum ab und befüllst die Kisten.
– Dinge, die du behalten möchtest, bekommen einen festen Platz.
– Dinge, die du verschenken oder verkaufen möchtest, solltest du schnellstmöglich verschenken oder inserieren, damit sie nicht wieder dauerhaft liegen bleiben. Überlege dir, ob sich inserieren für dich lohnt. Hast du die nötige Zeit und Geduld, um diesen Prozess zu durchlaufen? Lohnt sich dieser Aufwand finanziell?
– Dinge, die entsorgt werden sollen, bitte auch schnellstmöglich entsorgen, damit sie nicht wieder dauerhaft liegen bleiben
– Dinge bei denen du unschlüssig bist, kannst du noch eine Zeit lang (z.B. 1 Jahr) außer Sichtweite verwahren. Hast du sie dann immer noch nicht benötigt, kannst du sie entsorgen.

KonMari

Hier entrümpelst du anhand von Kategorien, nicht nach Zimmern. Nur so wird dir bewusst, wieviel du wirklich von einer Sache besitzt (z.B. Kleidung). Bringe alles aus einer Kategorie zusammen und entscheide für jedes Teil einzeln. Du darfst nur Dinge behalten, die dir wirklich Freude bereiten, der Rest wird entsorgt. Beginne mit Dingen, die dir weniger schwer fallen (z.B. Kleidung) und bearbeite zuletzt Dinge, die dir schwer fallen (z.B. Sentimentales). Bei allen Dingen, die du entsorgen wirst, bedankst du dich, dass sie in deinem Leben waren. Nur wer die Dinge um sich wertschätzt, geht pfleglicher mit ihnen um. Auch hier bekommt alles nach dem Entrümpeln einen festen Platz.

10 Minuten Methode

Stelle dir täglich einen Timer auf 10 Minuten und entrümple Stück für Stück kleine Bereiche. Beginne mit einer Schublade, einem Schrank etc.
Täglich 10 Minuten sind nicht viel und werden dich nicht überfordern, was dich demotivieren könnte. Aber auch so kommst du an dein Ziel!

Korb Methode

Hier nimmst du dir einen großen Korb, gehst durch jeden Raum und befüllst ihn mit Dingen, die du sofort entrümpeln kannst. Versuche in jedem Raum mindestens einen Gegenstand zu finden. Ist der Korb voll, hörst du auf. Wiederhole diese Methode regelmäßig.

Eat the Frog

Beginne mit dem Entrümpeln in den Bereichen, die dir besonders schwer fallen, dann geht es in den anderen Bereichen leichter!

Hast du Fragen? Melde dich jederzeit gerne bei mir!

Eure Maria
Wir wachsen gemeinsam im Phoenix Style!

Fotos: huffingtonpost.fr, acc.org, istock.com, toom.de, kartonara.de